Server, Netzwerk & Clients

Datenbanklimit eines Microsoft Exchange Server 2003 Standard SP2

Standardmäßig ist die Postfachspeicherdatenbank bei einem Exchangeserver 2003 auf 16 bzw. 18 GB begrenzt. Diese Grenze wurde mit dem SP2 von Exchange auf 75 GB angehoben, jedoch bleibt diese per default auf 18 GB gesetzt. Dies bedeutet, dass die Anpassung der Datenbankgröße direkt in der Registry vorgenommen werden muss.

Bevor der Server das Datenbanklimit erreicht, finden Sie im Ereignisprotokoll des Servers folgenden Meldung:

Exchange Warnung

Sollte diese Meldung nicht beachtet und die Grenze erreicht werden, wird die Bereitstellung der Datenbank aufgehoben und dieses im Ereignisprotoll dokumentiert.

Folgender Eintrag muss in der Registry geändert bzw. gesetzt werden, um den Grenzwert anzupassen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\ MSExchangeIS\<ServerName>\Private-<MailboxStoreGUID>

Im „Database Size Limit in GB“ den Wert der gewünschten Datenbankgröße in GB eintragen. Beim Exchange 2003 Standard SP2 liegt der Maximalwert bei 75 GB. Sollte dieser Eintrag nicht existieren, diesen einfach als DWORD anlegen. Diese Einstellung wird automatisch beim Check in der nächsten Nacht aktiviert. Dieser Check findet  standardmäßig um 5:00 Uhr statt.

Weitere Informationen findent man unter: More details on Standard DB limit size increase in Exchange 2003 SP2

1 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *