Photoshop

Hanf-Samen-Öl, Hanf-Vodka und Co.

Heute habe ich erste Erfahrung mit dem Freistellen in Photoshop gesammelt. Zurzeit mache ich für meinen Bruder einige Produkt-Fotos. Mein Bruder baut Industrie-Hanf an und fertigt daraus so einige Hanf-Produkte wie Hanf-Tee, Hanf-Öl, Hanf-Backwaren und auch Duftkissen etc. Weitere Informationen hierzu findet Ihr unter www.Hanf-Zeit.com.

Wieder zurück zum eigentlichen Thema. Die Fotos habe ich in Photoshop freigestellt und dann entweder mit einem Spiegel versehen oder mit einem Schlagschatten. Ich bin begeisterst, wie einfach dies zu realisieren ist. Gut geholfen haben mir dabei einige Photoshop-Tutorials von www.youtoube.com.

An die Experten unter uns: Gebt mir doch bitte mal Tipps und Anregungen, was man hätte besser machen können?

Objektivkorrektur in Adobe Lightroom 3 auch bei nicht unterstützten Objektiven

Adobe hat in der Version 3 von Lightroom die Objektivkorrektur eingeführt und selbstverständlich auch einige Objektiv-Profile mitgeliefert. Mit der Objektivkorrektur lassen sich automatisch, objektivbedingte Aufnahmefehler wie geometrische Verzerrungen, chromatische Abweichungen und Vignettierungen entfernen. Leider ist für meinem Lieblingsobjektiv, das Nikkor AF-S 17-55mm 1:2,8G ED, kein Profil dabei. In dem kommenden Update auf die Version Lightroom 3.2 wird Adobe weitere Objektive nachreichen, jedoch nicht für meinen Liebling. Wer wissen möchte, ob sein Objektiv dabei ist, kann dies hier nachlesen.

So habe ich mich auf die Suche gemacht und bin auf eine recht einfache und interessante Möglichkeit gestoßen, Objektiv-Profile online zu suchen. Man muss nur in Adobe Photoshop CS5 ein Bild öffnen und dann unter Filter auf Objektivkorrektur klicken. Es öffnet sich das Objektivkorrektur-Programm und zeigt die vorhandenen Objektivprofile an; bis hierher nicht anderes als in Lightroom 3. Die Besonderheit hier ist der Button „Online-Suchen“. Ein Klick auf den Button und schon sucht Photoshop online nach passenden Profilen und zeigt diese zur Auswahl an. Für das o.g. Nikon-Objektiv gibt es gleich zwei Auswahlmöglichkeiten.

Damit man dieses Profil jetzt auch in Adobe Lightroom nutzen kann genügt es, das gewünschte Profil zu markieren und dann bei „Objektivprofile“ auf den kleinen Pfeil klicken. Schon öffnet sich ein Kontextmenü mit der Möglichkeit „Online-Profile lokal speichern“. Nach einem Neustart von Lightroom ist diese Objektivkorrektur mit dem gespeicherten Profil auch on Lightroom möglich.

Das Beispielbild ist letztes Jahr im Urlaub auf den Seychellen entstanden und zeigt eine Kirche in der Hauptstadt Victoria.

Links das Originalbild, rechts die korrigierte Version. Der Unterschied ist am besten im Vollbild an den Treppenstufen zu erkennen.