Server, Netzwerk & Clients

Was bringt der Firefox 4.0?

Vor gut 3 Wochen habe ich mir den damals aktuellen Firefox 4.0 beta 10 installiert, den ich heute auf die Version 4.0 beta 11 geupdatete habe. Hier mein erster Eindruck vom neuen Firefox.

Für mich bringt der Browser 4 wesentliche Vorteile bzw. Neuerungen. Als erstes finde ich das neue Design mega hübsch und aufgeräumt. Die Menüleiste ist standardmäßig verschwunden, wie man das schon von Windows Vista/7 und Office 2007/2010 kennt. Es gibt jetzt einen Firefox-Button, über den die wichtigsten Funktionen schnell erreicht werden können. Die Tabs werden jetzt ganz oben am Bildschirmrand angeordnet; dies bringt eine klare Struktur und mehr Raum für die eigentlichen Websites. Eine weitere, klasse Funktion ist die Gruppierung von Tabs. Über den Button „Tabs gruppieren“ hat man nun die Möglichkeit, mehrere Tabs einer Gruppe zuzuordnen, um somit diese erstens schnell wiederzufinden und zweitens die Tab-Leiste übersichtlich/aufgeräumt zu halten.

Eine weitere interessante Neuerung ist App-Tabs. App-Tabs bringt die Möglichkeit, eine Website (z.B. der Livestream von seinem Lieblingsradio) fest als Minitab anzupinnen. Dieser wird dann direkt neben dem Firefox-Button nur mit dem kleinen Favicon der Website angepinnt und die Seite wird direkt geladen, wenn der Browser gestartet wird. Nimmt nicht viel Platz weg und die Site ist immer parat wenn man sie benötigt.
Firefox 4.0 beta 11
Rundum finde ich den neuen Browser (wenn auch noch beta) als gelungen, die Option Firefox Sync ist jetzt fester Bestandteil vom Firefox 4.0 und muss nicht mehr per Add-On nachgerüstet werden. Der Firefox läuft stabil, zu Abstürzen kam es bei mir in den 3 Wochen nicht. Mein Fazit lautet „Den muss man ausprobieren!“, mehr Infos dazu gibts hier. Einzig die Funktion „Warnen, wenn mehrere Tabs geschlossen werden“ funktioniert nicht. Wer dies nutzen möchte muss die Einstellung direkt in der Konfiguration nachholen. Dazu einfach in der URL-Leiste folgendes eingeben: „about:config“ und laden. Dann mit einem Klick auf den Button „Ich werde vorsichtig sein, versprochen“ bestätigen, dass man auch wirklich vorsichtig ist. Dort dann nach dem Eintrag: „browser.warnOnQuit“ suchen und den Wert von false auf true ändern. Ab jetzt fragt Firefox auch beim beenden :-)

1 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *